KV Hof-Stadt

Pressemitteilung des FDP-OB Kandidaten Peter Senf vom 24.01.2020

OB-Kandidat Peter Senf
Gut gebrüllt Löw*in?

Mit Interesse konnten wir in der Frankenpost lesen, welche Ideen Frau Scharfenberg in Bezug auf die HofGalerie hat. Zu Recht mahnt die Rehauerin Taten an. Sie verschweigt aber, dass alle Beschlüsse im Hofer Stadtrat, in dem jahrelang auch ihre Kollegen von den Hofer Grünen saßen, zu dieser Baugrube einstimmig waren, wie Oberbürgermeister Dr. Fichtner öffentlich hervorhebt.

Was wünschenswert ist, ist das eine. Was die grüne Klientel mit großem Geldbeutel sich für ihr Einkaufserlebnis leisten kann, auch. Der Bedarf im Quartier und die Kaufkraft vor Ort sprechen aber eine andere Sprache. Die Parteifreunde der Rehauerin wollen der hart arbeitenden Bevölkerung die im Ingenieur-Land Deutschland entwickelten Autos wegnehmen. Für die breite Masse, die kein auskömmliches Bundestagsmandat hatte, wird nur unbezahlbarer Ersatz präsentiert. So auch im Stadtzentrum von Hof.

Statt sich als zukünftiger Stadtbauherr zu gebärden, fordert der FDP-OB-Kandidat Peter Senf von Stadt und Stadträten einfach nur das, was deren Aufgabe ist: Stadtplanung mit Augenmaß, der nicht von Großsprecherei der Blick verstellt ist. Und endlich die Wahrheit über den Mount Fichtner. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!